Geld/Währung in Costa Rica

Die Landeswährung von Costa Rica ist der Colón, benannt nach Christoph Kolumbus, der dem Land seinen Namen gab.

 

Wer nach Costa Rica reist, kann auch US-Dollar mitnehmen, da touristische Dienstleistungen auch in Dollar bezahlt werden können. Außerhalb touristischer Zentren und in einheimischen Cafés und Restaurants gilt nach wie vor der Colón als Zahlungsmittel.

 

Um es klarer auszudrücken; der Dollar wird für touristische Angebote wie Hotels und Touren akzeptiert oder bevorzugt, aber Standard ist der Colón.
 

Alle Banken bieten Geldwechsel an, es werden auch Euro gewechselt. Die Banken sind von Montag bis Freitag geöffnet. Auch bei vielen Hotels kann Geld gewechselt werden, wobei der Wechselkurs meistens nicht so gut ist wie bei einer Bank.


In größeren Städten und Ortschaften findet man auch Bankomaten, welche Kreditkarten von Visa und Mastercard akzeptieren.

Währung: Colón (Colones) 
Einteilung: 1 Colón = 100 Centimos. 
Wechselkurs: siehe *OANDA.COM

 

 

© 2016