Isla Caño

Steinkugel
Isla Caño, Steinkugel.

Die Insel Caño liegt in der Nähe der Drake Bay und dem Corcovado Nationalpark im südlichen Pazifik.
Fünfzehn Kilometer vor dem Festland gelegen, ragt die dreihundert Hektar große Insel aus dem Pazifik.


Im Vergleich zum Corcovado Nationalpark ist Fauna und Flora nicht sehr vielfältig. Ein paar Dutzend Arten von Bäumen und Orchideen wachsen auf der kleinen Insel. Neben ein paar Vogelarten fanden auch Echsen und Frösche den Weg auf das vom Festland abgeschnittene und dicht bewaldete Eiland. Flora und Fauna der Insel zeigen sich im Vergleich zu anderen Nationalparks eher spärlich. Aber umso überwältigender ist die Welt unter dem Wasser.
Der ozeanische Teil des Reservats schützt auf mehreren Tausend Hektar die marinen Lebensräume.
 

Alles, was man benötigt, ist eine Maske, Schnorchel und Flossen um das Leben im Wasser knapp unter der Oberfläche zu erkunden. An gewissen Stellen ist auch Tauchen erlaubt.

Eine fantastische Unterwasserwelt mit Tausenden von bunten Fischen und vielen weiteren Meeresbewohnern. Unter der reichen Unterwasserfauna befinden sich Delfine, Riffhaie, Riesenmantas, Stachelrochen, Barrakudas und Hammerhaie.

Der Strand vor der Parkstation eignet sich gut als Badestrand und Ausgangspunkt, um zu schnorcheln. Ein Weg führt zu einem Aussichtspunkt.

 

Auf der Isla Caño fand man fast perfekt runde Steinkugeln verschiedenster Größe. Man vermutet das diese Steine die Macht und Stärke der einzelnen Kaziken der Brunka, die auf dem nahen Festland in Dörfern lebten, darstellen sollte.
Archäologen glauben, dass die Insel eine wichtige indianische Grabstätte und später ein Versteck von Piraten war. Die indianischen Gräber wurden leider schon vor Jahren durch Grabräuber geplündert.
 

Anreise: Die Insel Caño erreicht man von Drake Bay aus, einer natürlichen Bucht an der südlichen Pazifikküste. Die meisten Hotels an der Drake Bay bieten Schnorchel-und Tauchausflüge an.

Auf der Insel selber gibt es nur eine Parkstation und keine Möglichkeit, um über Nacht zu bleiben.

 

Infos zu Drake: Drake Bay

    

Osa Costa Rica (Skizze)

      

Isla del Caño Rangerstation

Schnorcheln: es ist notwendig das man schwimmen kann und die eigenen Schnorchelausrüstung muss mitgebracht werden (Flossen, Maske , Schnorchel und Rettungsweste oder Rettungsring); Die Bereiche sind markiert.

Tauchenes ist notwendig, einen Tauchschein, eigene Ausrüstung und einen erfahrenen Führer dabeizuhaben. Diese Aktivität ist nur in den markierten Bereichen möglich. Eine Registrierung in der Parkstation auf der Insel ist notwendig.

Wegees gibt keinen Rundweg um die Insel. Bei Wanderungen ist es wichtig den Weg nicht zu verlassen um ein verirren zu vermeiden.

 

 

Letztes Update, Januar 2014

© 2017